Montag, 10. Mai 2010

10

Neue Szenerie, ein Stall in einer zurückgebliebenen Zivilisation, irgendwo, irgendwann, auf irgendeinem gottverlassenen Planeten. Ein kranker Mann mit bleichem Haar und bleichem Gesicht sitzt auf einer Liege. Spärliches Licht fällt durch eine kleine, schmutzige Scheibe. Ein kleiner Junge bringt im etwas breiartiges und Wasser.

Achton: Kannst du mir sagen Pom, warum ich hier zwischen den Schweinen sitzen muss?
Pom: Du bist krank, Achton, wir müssen aufpassen, dass die anderen nicht krankwerden, das weisst du doch. -denkt- Und ausserdem bist du ein unheimlicher Krüppel mit seltsamen, gefährlichen Gedanken, sagt Papa.
Achton: Jahh, Jahhh, hmmm. Aber die Schweine? Muss das wirklich sein? Manchmal knabbern die Biester an mir, weisst du?
Pom: Vater will es so. Komm, iss das. Dann wirst du schnell wieder gesund und kannst in der Stube beim Ofen sitzen, Achton. -ein Schwein beiseite schieb- Nein das ist nicht für euch!
So, ich geh jetzt den Nachttopf wegbringen. Bin gleich wieder da.
Achton: Von wegen gesund und am Ofen. Verrecken soll ich hier. Wahrscheinlich ist der Frass noch vergiftet. Hier meine rosa Süsse, koste mal schnell davon!

Plötzlich fährt ein Lichtblitz in die Scheune. Dazu ein hässlich schmatzendes Geräusch.
Pom: -auf dem Weg zur Latrine- Ach du Scheisse! Schmeisst den Nachttopf weg und rennt in die Büsche.
Nach einer Weile: Pom und andere versammeln sich vor der Scheune.

Vater: Wenn es ein Blitz war, warum brennt es nicht? Erzählst du mir auch die Wahrheit? Oder hast du auch schon so einen Knall wie Achton? -redet sich in Rage- Ich hab die Nase voll von euch Irren! Ich schaff euch in die Anstalt!
Mutter: Vater, es sind doch nur Kinder. Lass uns nachschauen.

Vater öffnet die Tür und linst: Herrgottmariasakrament! Die Schweine sind alle tot! Meine schönen Schweine!
Achton: -tritt aus dem Dunkel, andere weichen zurück- Beruhige dich, Vater, sie sind nur bewusstlos. Es gab ein Wunder, die sie nicht verkraftet haben. Und ja, ich bin wieder gesund. Vollständig gesund.
Mutter: Du kannst wieder laufen, Achton, ach wie schön! -weint-
Achton: Ja, Mutter. -Nimmt ihre Hand, leise- Ich möchte den Priester sprechen, Vater und den Bürgermeister auch.
Irgendeiner: Er ist ein Hexer, holt den Priester, er muss brennen!
Vater: -nachdenklich- Ja, ich denke, du hast Recht. Wir über dich entscheiden, Achton.
Achton, laut: Und danach muss ich gehen, Freunde.
Leute: Was? Er geht nirgendwohin, Sperrt ihn ein!
Achton: -Amüsiert- Schon gut. Ich warte ... kicher... im Stall, wenns recht ist. Ich muss noch etwas ...kicher... erledigen.

1 Kommentar:

  1. Ignaz K. Rhabarber / Website (31.1.10 11:04)
    "...auf irgendeinem gottverlassenen Planeten..."

    Ich glaub, der Fall ist klar, oder?

    solo (1.2.10 09:13)
    auf irgendeine seltsam undefinierte weise schon.

    AntwortenLöschen